Zugangskontrolle erleichtert Zeiterfassung

Der geregelte Zugang zu sensiblen, geschützten Bereichen ist nur eine von vielen möglichen Anwendungen von Zutrittkontrollsystemen. Viel häufiger kommen sie zum Einsatz bei der Erfassung von Arbeitszeiten.

Unabhängig davon, wann Ihre Mitarbeiter in den Betrieb kommen, werden der Beginn und das Ende der Arbeitszeit automatisch erfasst – und direkt an Ihre Lohnbuchhaltung übermittelt. Die Kontrolle erfolgt entweder durch Lesegeräte, die Daten einer Chipkarte oder eines Chipschlüssel erfasst. Oder durch die berührungslose Übermittlung der Uhrzeiten per Transponder oder RFID.

Wir konzipieren für Ihr Unternehmen die passende Lösung, die Ihnen tatsächliche Vorteile in der Datenerfassung bringt – und die gleichzeitig den geringsten Aufwand von Ihrem Personal erfordert. Wirtschaftlich, zuverlässig, bedienungsfreundlich.